AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1SL Gmbh

§1   Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB)

§2   Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://www.einstueckland.de

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

1SL Gmbh
c/o Hinrich Carstensen
Alter Güterbahnhof 11a
D-22303 Hamburg
Registernummer: B4 62 95
Registergericht: Hamburg

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Prüfung der Angaben im Warenkorb
3) Checkout
4) Rechnungs-, und Lieferadresse eingeben
5) Verbindliche Bestellung absenden

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an. 

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://einstueckland.de/agb/ einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich. 

§3   Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten, wenn diese nicht im Preis inbegriffen sind.

(2) Die Preise verstehen sich in Euro

(3) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, PayPal. Die Zahlung ist im Voraus zu leisten.

(4) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen, spätestens nach 5 Werktagen ab Bestellungstag.

(5) Die wesentlichen Merkmale der Waren oder Dienstleistungen können Sie im Rahmen unseres Internetangebotes direkt bei der Darstellung und Beschreibung der entsprechenden Ware oder Dienstleistung erhalten.

6) EinStückLand handelt mit frischer Ware. Daher ist es denkbar, dass bestellte Produkte kurzfristig und unerwartet nicht zur Verfügung stehen. In diesem Fall informiert EinStückLand den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Produkte und erstattet dem Kunden unverzüglich bereits geleistete Zahlungen. Sollte keine alternative Lieferung gewünscht sein, wird die Bestellung storniert.

§4   Lieferung

(1) Die von uns angebotenen Artikel sind nicht sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier frühestens innerhalb von 26 Werktagen (Verkauf des kompletten Rinds, Schlachtung, Reifung, Zerlegung, Versand).

(2) Der Zahlungsbetrag ist im Voraus fällig. Sie können über die im Webshop angegebenen Zahlungsmittel bezahlen.

(3) Eine Lieferung erfolgt ausschließlich nach Deutschland. Aufgrund des besonderen Liefermodells und um eine dauerhafte Frische der Ware gewährleisten zu können, können wir leider nicht auf die deutschen Inseln liefern.

(4) Wir liefern ausschließlich über den Versanddienstleister GO! Express als Expressversand.

(5) Die Lieferzeit ist davon abhängig, dass ein Rind vollständig verkauft ist. Sie erhalten eine Bestätigungsmail, sobald das Rind komplett verkauft ist, sowie eine weitere Email-Mal, sobald das Rind geschlachtet, das Fleisch gereift und verarbeitet wurde, mit einem konkreten Lieferdatum.

(6) Die bestellte Ware wird, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Kunden angegebene Lieferadresse geliefert.

(7) Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, übernehmen wir die Kosten der Rücksendung. Näheres finden Sie unten im Rahmen der Widerrufsbelehrung.

(8) Das Gewicht der einzelnen Fleischteile kann aufgrund natürlicher Gewichtsschwankungen der Tiere von dem angegebenen Gewicht abweichen. Die Fleischteile werden in Handarbeit zugeschnitten, was zu Abweichungen führen kann. Die Metzger sind bemüht, die vorgegebenen Richtwerte einzuhalten.

(9) Auf starke Abweichungen wird der Kunde hingewiesen. Es wird immer mit preislich identischem Fleisch aufgefüllt, sofern starke Abweichungen vorliegen.

§5   Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

***************************************************************************************************

§6   Widerrufsrecht

(1) Ein Widerrufsrecht ist nach § 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB ausgeschlossen. Grundsätzlich steht dem Kunden, soweit dieser Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, im Fernabsatzgeschäft nach § 312g BGB i.V.m. § 355 BGB ein Widerrufsrecht zu. Ein Widerrufsrecht ist aber nach § 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB ausgeschlossen, wenn ein Vertrag zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde, abgeschlossen wird.

Da das Fleisch frisch und gekühlt geliefert wird und im Kühlschrank nur wenige Tage haltbar ist und somit schnell verdirbt, besteht KEIN WIDERRUFSRECHT.

(2) Dennoch kann der Kunde von dem Vertrag ohne Angaben von Gründen bis zur Bekanntgabe durch eine Email „Dein Galloway ist verkauft“ zurücktreten. Diese Email wird direkt verschickt, wenn das Gallowayrind komplett verkauft ist. Ein Rücktritt von dem Vertrag ist dann nicht mehr möglich, da das Rind bereits vermarktet und auf dem Weg zum kooperierenden Schlachtbetrieb ist. Wenn von dem Kauf zurückgetreten wird, wird der bezahlte Betrag abzüglich 20 Euro Bearbeitungsgebühr zurück überwiesen. Das hat den Grund, dass das bereits gekauft Fleischpaket nicht mehr in den Bestellprozess zurückfließen kann und von uns anderweitig verarbeitet werden muss. Die Rücktrittserklärung ist zu richten an:

1SL GmbH
c/o Hinrich Carstensen
Alter Güterbahnhof 11a
22303 Hamburg

moin@einstueckland.de

§7   Verpackung

(1) Die Verpackung der Ware erfolgt nach unserer Wahl. Angaben und Maße über Gewichte der Verpackungsstücke werden von uns nach bestem Wissen gemacht. Die Ware wird von uns so verpackt, dass die Kühlkette für die geplante Versandlaufzeit aufrecht erhalten wird.

(2) Transportschäden sind unverzüglich beim Spediteur anzumelden und vom Überbringer der Sendung bestätigen zu lassen. Etwaige Mängelansprüche des Kunden werden hierdurch nicht berührt

§8   Haftung

(1) 1SL GmbH haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haftet der Verkäufer nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit 1SL GmbH den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen hat. Der Schadensersatzanspruch für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein anderer der in S. 1 oder S. 2 aufgeführten Fälle gegeben ist.

(2) Die Regelungen des vorstehenden Abs. 1 gelten für alle Schadensersatzansprüche (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(3) Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

(4) Für eine ständige und kontinuierlich verfügbare Webseite, oder für technische oder elektronische Fehler des Onlineangebots übernimmt 1SL GmbH keine Haftung.

§9   Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§10 Vertragssprache und Geltung deutsches Recht

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

§11 Erfüllungsort, Gerichtsstandsvereinbarung

(1) Ist der Kunde ein Unternehmer oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland, so ist Hamburg Erfüllungsort und Gerichtsstand.

(2) Im Übrigen, insbesondere bei Verträgen mit Verbrauchern, bestimmt sich der Gerichtsstand nach den allgemeinen gesetzlichen Regelungen



Stand der AGB Jun.2017