FAQ Service

Mit einem Klick beantworten wir alle deine Fragen

Fragen zur Schlachtung und Reifung des Galloway-Rindfleisches

Wie weit ist der Transportweg für das lebende Rind?

Die Transportwege sind immer so kurz wie möglich gehalten, damit das Tier keinem unnötigen Stress ausgesetzt wird. Uns ist aber auch wichtig, dass die Schlachterei respektvoll mit dem Tier umgeht. Daher ist es nicht immer möglich die nächste Schlachterei mit der geringsten Entfernung zu nehmen. Wir versuchen aber den Transportweg des lebenden Tieres auf maximal 1 Stunden Fahrtzeit zu beschränken. Bei unserem Dorfschlachter kann das Rind sich ausruhen. Über Nacht steht es in einer Box mit Stroh, Heu und Wasser. Dies ist für uns sehr wichtig. Wenn du Fragen hast, dann kannst du uns aber gerne über unser Kontakformular Fragen stellen und wir geben dir detaillierte Auskünfte.

1
Wie lässt EinStückLand das Gallowayfleisch reifen?

Da wir sehr viel wert auf guten Geschmack legen und der Geschmack des Gallowayfleisches erst nach einer guten Reifezeit komplett entfaltet ist, lassen wir unser Gallowayfleisch zwischen 14 und 21 Tage trocken am Knochen reifen. Wir verkaufen ein sehr naturbelassenes Lebensmittel und jedes Galloway ist unterschiedlich. Daher muss auch der Reifeprozess immer leicht angepasst werden. Um dies zu beurteilen machen wir vor Ort eine Fleischbeschau und entscheiden dann je nach Galloway und Fettgehalt über die perfekte Reifezeit.

Wir haben uns bewusst für die Trockenreifung am Knochen ("dry aging") entschieden. Dabei wird dem Fleisch das Wasser entzogen und es verliert an Gewicht, wodurch sich der Geschmack im Fleisch konzentriert und durch Enzyme intensiviert wird. Das Gallowayfleisch wird nach einer guten Trockenreifezeit beim Braten nicht mehr kleiner.

Warum kein „wet aging“? Bei dem so genannten „wet aging“ (Nassreifung) reift das Fleisch vakummiert und verliert sehr wenig bis nahezu nicht an Flüssigkeit. Das macht sich natürlich später auf der Waage (schwerer) und in der Pfanne bemerkbar (verliert an Größe). Das entspricht nicht dem, was wir euch verkaufen möchten.

1
Wo werden die Galloways geschlachtet?

Die Galloways werden bei einer kleinen Schlachterei in Schleswig-Holstein geschlachtet. Es ist eine Landschlachterei auf dem Dorf, die in 4. Generation von der Familie geführt wird. Der Umgang ist daher sehr persönlich und sympathisch. Die Schlachterei sagt folgendes und ist genau deswegen ein guter Partner für EinStückLand: 

"Der artgerechte und stressfreie Umgang mit den Tieren steht bei uns immer im Vordergrund. Als Familienbetrieb und Lebensmittelhersteller tragen wir eine besondere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und Gesellschaft und lehnen daher grundsätzlich Massentierhaltung ab."

Stresssituationen für das Tier werden bestmöglich vermieden. Es wird nur an einem Tag in der Woche geschlachtet. An diesem Tag wird sich viel Zeit für die Tiere genommen. Kein Tier wird geschlagen oder getrieben. Jedes Tier kann sich die Zeit nehmen, die es braucht. Für weitere Informationen gehe gerne auf die Internetseite von unserer Fleischerei Fritze

1
Was wird vom Galloway verwertet!

Wir möchten möglichst das ganze Galloway verwerten. Die Innereien werden zum Beispiel durch ein Partner-StartUp zu Hundefutter weiter verarbeitet. Die Knochen werden ausgekocht und daraus entsteht unserer leckerer Rinderfond.

Das Fell wird z.B. durch die Schlachterei weiter verkauft. Eine Aufbereitung des Fells ist heutzutage leider im kleinen Maßstab nicht mehr effiztient möglich. Viele Gerbereien haben geschlossen und der Preis für die Aufbereitung ist sehr hoch. Wenn du dennoch Interesse an einem Fell hast, dann melde dich gerne bei uns!

1
Wo wird das Gallowayfleisch vorportioniert?

Das Gallowayfleisch wird bei unserer Kooperationsmetzgerei in Kalübbe portioniert. Es ist eine kleine Landschlachterei, die noch von der Familie in 4. Generation geführt wird. Der Umgang ist daher sehr persönlich und sympathisch. Die Landschlachterei sagt folgendes und ist genau deswegen ein guter Partner für EinStückLand:

"Der artgerechte und stressfreie Umgang mit den Tieren steht bei uns immer im Vordergrund. Als Familienbetrieb und Lebensmittelhersteller tragen wir eine besondere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und Gesellschaft und lehnen daher grundsätzlich Massentierhaltung ab."

1
Was passiert mit den anderen Produkten wie z.B. Fell, Leber, Niere?

Die Innereien eignen sich hervorragend zum Barfen, da auch die Innereien eine sehr hohe Qualität haben. Deshalb arbeiten wir mit dem StarUp "Herr von Barf" zusammen. Du kannst dort online dein eigenes Hundefutter zusammenstellen.

1
Wie wird das Gallowayfleisch verpackt?

Wir achten sehr stark auf den nachhaltigen und ökologischen Aspekt. Deswegen arbeiten wir auch bei unseren Versandverpackungen mit dem richtigen Partner zusammen. Unsere Versandboxen bestehen aus Karton, der von innen mit gepresstem Stroh verkleidet ist. Styropor kam für uns nicht in Frage! Dieses Stroh isoliert und lässt die Kälte von innen nicht entweichen. Die richtige Temperatur stellen wir mit Kühlbeuteln sicher. Sie werden mit Wasser gefüllt, verschlossen und gefroren. Daher sind auch unsere Kühlakkus sehr nachhaltig und ökologisch.

Wenn ihr das Fleisch aus der Versandbox genommen habt, könnt ihr das Stroh als Winterschutz für eure Rosen verwenden, euren Kindern zum Spielen geben, auf euren Kompost werfen oder einfach in dem Biomüll entsorgen. Die Kühlakkus lasst ihr auftauen und entsorgt das Wasser in eurer Spüle. Die Kühlbeutel könnt ihr natürlich wiederverwenden oder ihr sammelt sie und schickt sie uns zurück. Das wäre für euch und für uns eine tolle Sache. Dafür könnt ihr uns gerne kontaktieren und wir besprechen mit euch alles weitere.

1

Top 3 FAQs

1. Besitzt EinStückLand eigene Galloways?

Hinrichs Eltern besitzen eigene Galloways, wir direkt jedoch nicht. Wir arbeiten eng mit Landwirten zusammen, die eigene Galloways besitzen und züchten. Damit geben wir jedem Landwirt die Möglichkeit, über uns ihre Gallowayrinder zu vermarkten. Ob wir mit einem Landwirt kooperieren hängt natürlich von vielen Dingen ab, wie z.B. die Art der Haltung, Zufütterung, Herdengröße und Mutterkuhhaltung. Erst nach einem ausgiebigem Besuch auf dem Hof und der genauen Betrachtung der Galloway Herde entscheiden wir, ob wir mit dem Landwirt zusammen arbeiten möchten oder nicht. Natürlich ist auch die Sympathie sehr wichtig und für uns entscheidend. Bei uns kannst du zu 100% sicher sein, dass wir sehr genau hinschauen.

2. Was kann ich bei EinStückLand bestellen?

Bei EinStückLand kannst du leckeres Galloway-Rindfleisch aus dem Norden Deutschlands bestellen. Wir bieten zwei verschiedene Frischfleischpakete mit vielen, verschiedenen, leckeren Galloway-Teilstücken an. Die Frischfleischpakete haben ein Gewicht von ca. 6,5kg. Außerdem haben wir noch andere tolle Fleischpakete im Angebot, wie z.B. das Paket Hinrichs-Liebling, bestehend aus 5,1kg Hackfleisch. Unsere Salami und der selbstgemachte Rinderfond ist natürlich auch auf unserer Seite erhältlich. 100% Gallowayfleisch, 100% Qualität, 100% Norddeutschland. Schau dich gerne bei "Frischfleisch" oder "Speisekammer" um und bestell dein eigenes EinStückLand Erlebnis.

3. Wie schmeckt Gallowayfleisch?

Der Geschmack des Fleisches ist schwer zu erklären. Galloway-Rindfleisch ist durch das natürliche Wachstum der Rinder sehr zart und aromatisch. Da die Galloways sich das ganze Jahr von Gras ernähren und die Zufütterung nur durch z.B. Heu, Heulage und Stroh erfolgt, ist der Geschmack angenehm geschmackvoll und viel besser als herkömmliches Rindfleisch. Gallowayfleisch schmeckt so, wie Rindfleisch schmecken sollte. Heutzutage ist das Supermarktfleisch nahezu geschmackslos. Daher ist es schwer dir den Geschmack von Gallowayfleisch zu beschreiben. Du musst es einfach mal probieren.

Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular