Frikadelle auf Kartoffelsalat

Frikadellen kennt jeder. Bei uns gibt es aber das Rezept unserer Mütter und jeder weiß: Die eigene Mutter kocht eh am Besten ;) Das tolle an diesem Rezept ist aber, dass wir keinen fettigen Kartoffelsalat machen, sondern einen etwas "schlankeren", nämlich mit Essig und Öl. Schmeckt sommerlich, leicht und einfach super!

Wie gehst Du am Besten vor?

Wie mache ich die Frikadellen?

Die Brötchen in Würfel schneiden und in lauwarmen Wasser ca. 30 Minuten quellen lassen. Wir geben immer noch etwas Brühe in das Wasser. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Auch der Schnittlauch und die Petersilie können schon gehackt werden. Das Brötchen aus dem Wasserbad nehmen und abtropfen lassen. Das ist sehr wichtig, da sonst das Hackfleisch zu flüssig wird. Nun kann das Hackfleisch in einer Schüssel mit dem Brötchen, den Eiern, den Zwiebeln und dem restlichen Gewürzen vermengt werden. Das Hackfleisch sollte jetzt etwas ruhen. Hierfür die Schüssel etwa eine halbe Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Danach können die Frikadellen geformt werden. Die Größe der Frikadellen ist dabei dir überlassen.
Wichtig beim Braten ist allerdings: Die Frikadellen von beiden Seiten scharf anbraten, danach auf mittlerer Hitze weiter braten.

Wie mache ich den Kartoffelsalat?

Die Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel klein schneiden und in der Brühe kochen. Anschließend die kochend heiße Brühe auf die (möglichst noch etwas warmen) Kartoffelscheiben gießen und abkühlen lassen, von Zeit zu Zeit umrühren. Am besten über Nacht einziehen lassen (die Brühe wird dabei nahezu vollständig von den Kartoffeln aufgenommen). Am nächsten Tag den Salat mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Zum Schluss Essig und Öl sowie den klein geschnittenen Schnittlauch hinzufügen und gut durchmengen. Fertig ist der leckere und gesunde Kartoffelsalat

Was benötigst Du?

Man nehme für die Frikadellen:

(Für ca. 5 Portionen)
600g EinStückLand Gallowayhack
2 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel
2 Eier
2 Stiele Petersilie
etwas Schnittlauch
Pfeffer
Salz
etwas Muskatnuss

Man nehme für den Kartoffelsalat:

1 kg festkochende Kartoffeln
ca. 0,25 l Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1 Teelöffel Senf (Dijon)
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer
2 Esslöffel Essig
4 Esslöffel Öl (z. B. Rapsöl)